Die Westfalenliga 1

Tobias Wehmschulte hat verlängert

Auch Hasan Ürkmez macht als Co-Trainer weiter

Tobias Wehmschulte ist zusammen mit Co-Trainer Hasan Ürkmez auch in der kommenden Saison als Trainer für die
1. Mannschaft des SuS verantwortlich.

(Text: MV-Online - Bild: W. Kreyenkötter)

Der SuS Neuenkirchen hat den Vertrag mit Trainer Tobias Wehmschulte verlängert. Der 35-Jährige macht nach langer Bedenkzeit doch weiter. Der Mann an der Seitenlinie beim Fußball-Oberligisten SuS Neuenkirchen bleibt
Tobias Wehmschulte. Der 35-Jährige macht nach langer Bedenkzeit doch weiter als Trainer. Zumindest bis 2018. Sein „Co“ bleibt Hasan Ürkmez. Wehmschulte teilte seine Entscheidung am Sonntagmorgen dem Vorsitzenden des Fördervereins, Wilfried Kösters, mit. „Ich musste viele Sachen berücksichtigen“, erläuterte der Coach. Zum einen wird sich seine familiäre Situation ändern, zum anderen ist es in einer Gemeinde wie Neuenkirchen nicht leicht, eine
Oberligamannschaft zu finanzieren. Wehmschulte führt auch die Vertragsgespräche mit den Spielern, und da kann er nicht immer nur gute Nachrichten überbringen. „Denn ich muss die Vorgaben des Fördervereins berücksichtigen“, erklärte er. Zudem deutet sich an, dass es für die Saison 2017 / 2018 etliche Veränderungen geben wird.
„Ein paar Spieler, die wichtig sind, werden eventuell den SuS verlassen“, formulierte Wehmschulte ganz vorsichtig. Damit ist klar: Es könnte schwer werden für den SuS, denn Leistungsträger sind in jeder Mannschaft nur schwer zu ersetzen, und der Nachwuchs muss in neue Aufgaben erst hineinwachsen. Namen wollte Wehmschulte gestern noch nicht nennen, diese sollen aber im Laufe der Woche folgen. „Ich habe bereits in den vergangenen Tagen viel mit den Spielern gesprochen“, erläuterte der SuS-Trainer. Die Gedanken kreisten also nicht nur um seine eigene Zukunft. Es deutet sich aber an: Der SuS wird noch mehr auf Talente setzen.

Acht Spieler wurden verabschiedet

Mit hervorragenden Leistungen haben alle auch in ihrem vorletzten Spiel für den SuS maßgeblich für den Klassenerhalt gesorgt

Bernd Schlüter, Lars Pöhlker, Daniel Seidel, Thomas Wessels, Mirco Husmann, Viktor Braininger, Lars Brechler und Maik Osterhaus mit ihren Trainern Tobias Wehmschulte und Hasan Ürkmez.

                                                                                    (Foto: Hanna Kreyenkötter)

Ein weiterer „Neuzugang" für den SuS

Rückkehrer Maximilian Mümken verstärkt die Defensive

Ein Jahr Pause hat gereicht. Maximilian Mümken freut sich auf die kommende Westfalenliga-Saison.
                   (Archivfoto: Willi Kreyenkötter)

 

 

Nicht wirklich ein „Neuzugang“ eher Rückkehrer zum SuS: Maximilian Mümken,
27 Jahre jung, hat seine berufsbedingte 12-monatige Fußballpause beendet und
soll für Stabilität in der Abwehr des in die
Westfalenliga abgestiegenen SuS sorgen.

Patrick Klug wechselt zum SuS

Neu beim SuS, Patrick Klug soll das Mittelfeld des SuS verstärken.
                   (Foto + Text: MV-Online)

 

 

Der 20-Jährige Patrick Klug spielte bis 2016 für die U 19-Jugend es VfL Osnabrück, die er nach dem Bundesliga-Aufstieg für ein College-Fußballjahr in den USA verließ. Nach einigen Trainingseinheiten beim SuS nahm er das Angebot des Vereins an. „Patrick hat sehr gute Anlagen, kann im zentralen Mittelfeld defensiv wie offensiv spielen und passt auch menschlich super zu uns“, umschreibt Wehmschulte den in Osnabrück wohnenden Studenten.

Nawid Nesar kehrt zum SuS zurück

Nawid Nesar zur kommenden Saison wieder beim SuS.

                             (Foto: Willi Kreyenkötter)

Nachdem Nawid Nesar den SuS in der Winterpause der aktuellen Saison zu Westfalia Kinderhaus verließ, kehrt er nach nur einem halben Jahr ins Waldstadion zurück und geht in der kommenden Saison wieder für den SuS auf Torejagd.

Neuzugang für den SuS

Hans Dimitri Nguile Inenguini soll das Mittelfeld verstärken

Ein gut gelaunter SuS-Coach Tobias Wehmschulte stellte nach dem Heimsieg gegen Brünninghausen Neuzugang Hans Dimitri Nguile Inenguini vor.
(Foto: Hanna kreyenkötter)

Hans Dimitri Nguile Inengoini, 22-jähriger Fußballer aus Kamerun, erst sechs Monate in Deutschland, hat nach einigen Trainings-einheiten beim SuS für die neue Saison unterschrieben.. „Hans" ist ein sehr ehrgeiziger junger Spieler, der in seiner Heimat im Profibereich gespielt hat, nach nur wenigen Monaten in Deutschland überragend gut deutsch spricht, umschrieb Wehmschulte den defensiven Mittelfeldspieler, der mit Frau und Kind in Laer lebt.

Torjäger kommt vom TuS Gildehaus

Daniel Zwafing soll in der Offensive eingesetzt werden

Einer der ersten Neuzugänge war Daniel Zwafing, er wechselt von Gildehaus zum SuS. 

Der 20jährige Linksfuß, der als Aufstiegsgarant in der Meistersaison 20 Treffer für Gildehaus in der Kreisliga erzielte, hat in der abgelaufenden Bezirksliga-Saison 18 Treffer, Platz 7 in der Torjägerliste, erzielt und damit entscheidend zum Klassenerhalt beigetragen. 

 

Spielerwechsel - Spielerwechsel

René Pöhlker und Robin Krümpel wechseln zur kommenden Saison aus der
2. Mannschaft in den Kader des Oberliga-Teams

René Pöhlker verstärkt zukünftig den Oberliga-Kader des SuS.

Auch Robin Krümpel will sich einen Platz in der 1. Mannschaft erkämpfen.