Neuzugang

Jakob Gerstung verstärkt den SuS ab der neuen Saison

Jakob Gerstung.

 

Jakob Gerstung ist der nächste Neuzugang, den der
ab der kommenden Saison verantwortliche SuS-Trainer
Nelson da Costa am Samstag verpflichtet hat. Gerstung
wechselt vom derzeitigen Landesligisten TuS Altenberge
ins Waldstadion.
Seine Hauptposition ist das defensive Mittelfeld.
Vor dem Wechsel nach Altenberge hat der 22-jährige
Jurastudent in der Verbandsliga Hessen Nord
für den 1. FC Schwalmstadt gespielt.

Neuer Flügelspieler für den SuS

Der SuS verpflichtet Rechtaußen David Barragan Castro von Vorw. Nordhorn

David Barragan Castro.

Der SuS hat auf den Abgang von Luca Ehler reagiert und
mit dem Kolumbianer David Barragan Castro einen neuen Flügelspieler zur Saison 2019/20 unter Vertrag genommen. Barragan Castro ist 20 Jahre alt und wechselt vom
Landesligisten SV Vorwärts Nordhorn in das Waldstadion.

Carlos Andrade wird neuer Co-Trainer beim SuS

Carlos Andrade verstärkt den SuS ab der kommenden Saison als Co-Trainer.

 

 

Der SuS ist auf der Suche nach einem neuen Co-Trainer fündig geworden. Zur neuen Saison wird Carlos Andrade neben Nelson da Costa an der Seitenlinie stehen.
Der 43-jährige UEFA-A-Lizenzinhaber hat von 2007 bis 2009 für den SuS als Innenverteidiger gespielt.


André Haarmann, Trainer der „Zweiten Mannschaft" hat für die nächste Saison zugesagt!

Artikel unter der Rubrik SuS II

Trainerwechsel

Tobias Wehmschulte und Hasan Ürkmez verlassen den SuS

Tobias Wehmschulte und Hasan Ürkmez wechseln zum FCE Rheine.

                          Foto: Hanna Kreyenkötter

Am Mittwochabend war es amtlich. SuS-Coach Tobias Wehmschulte wechselt zur kommenden Saison 2019/2020 in die Oberliga Westfalen zum FC Eintracht Rheine und hat dort einen Vertrag über eine Laufzeit von 2 Jahren unterschrieben. Auch Co-Trainer Hasan Ürkmez verlässt den SuS und wird seine erfolgreiche Arbeit auch in Rheine als Co-Trainer von Wehmschulte fortsetzen.
Am Mittwochabend hatte Tobias Wehmschulte,
seine Mannschaft, über seinen bevorstehenden Abschied infomiert, was ihm sichtlich schwer gefallen sein ist.

Spielerwechsel

Maximilian Mümken wechselt zum BSV Roxel, Alexander Bügener spielt ab der neuen Saison für den gegen den Abstieg kämpfenden FC Eintracht Rheine

Die nächsten Spielerwechsel sind perfekt. Mit Maximilian Mümken verlässt ein langjähriger Spieler den SuS zum Saisonende. Mit Unterbrechungen aus beruflichen Gründen hat Max über sechs Jahre für den SuS gespielt hat. Bisher 133 Spiele, davon 97 in der Oberliga Westfalen und 32 Westfalenliga-Spiele, sind eine stolze Bilanz für den zuverlässigen Abwehrspieler. Jetzt wechselt der 28jährige zum momentan Landesligasechsten der BSV Roxel.

Das Alexander Bügener den SuS nach nur einem Jahr verlassen würde, war seit einigen Tagen bekannt, die Frage war nur, wohin wechselt er. Auch das steht inzwischen fest und es ist keine große Überraschung, dass er zum FC Eintracht Rheine, dem zukünftigen Club von Tobias Wehmschulte und Hasan Ürkmez geht. Nach Luca Ehler und Mirko Janning ist Bügener der dritte SuSler, den es zum abstiegsgefährdeten Nachbarn FCE zieht.            (Bilder: Hanna Kreyenkötter)

Spielerwechsel

Nawid Nesar verlässt den SuS

Nawid Nesar.

Nachdem die ersten Neuzugänge aber auch Abgänge bekannt gegeben wurden,
herrscht nun auch Klarheit bei Nawid Nesar.
Er verlässt den SuS im Sommer und spielt
zukünftig für den BSV Roxel.

Mirko Janning und Luca Ehler verlassen den SuS

Die Leistungsträger verstärken zukünftig den FC Eintracht Rheine

Nach nur einem Jahr beim SuS verlässt Luca Ehler, linkes Foto, Neuenkirchen Richtung FCE, ebenso wie Mirko Janning. Beide hoffen, in Zukunft in der Oberliga zu spielen.

Spielerwechsel

Patrick Klug wechselt zum Landesligisten SC Melle 03

Patrick Klug spielt zukünftig für den
SC Melle 03.

Es hatte sich angedeutet, jetzt ist es perfekt. Noch in der Winterpause verändert sich Patrick Klug und spielt zukünftig für den Weser-Ems Landesligisten SC Melle 03. Beim SuS konnte sich Patrick Klug nicht durchsetzen, er gehörte zwar immer zum Kader der Westfalenliga-Mannschaft, kam aber über den Status eines Einwechselspielers nicht hinaus. Beim SC Melle 03, momentan auf Platz 14 stehend und damit in akuter Abstiegsgefahr, hofft er auf mehr Einsatzzeiten. Das erste Ziel ist der Klassenerhalt, den er mit seiner neuen Mannschaft erreichen will.