Pressespiegel

Text: MV-Online

Eintracht-Pokal 2019

Nach 2 Siegen hat der SuS in Ahaus das Halbfinale erreicht

Bereits am vergangenen Freitag hatte der SuS mit dem 3:0-Sieg gegen Adler Weseke, Tore durch Marco Diekmann, Joshua Roß und Witali Ganske, den ersten Schritt Richtung Halbfinale gemacht. Nach dem heutigen Sieg gegen Wettringen, der SuS gewann mit 2:0 nach Toren von Joshua Roß und Neuzugang David Barragan Castro ist das Halbfinale erreicht. Am kommenden Dienstag geht es im Spiel gegen Ligakonkurrent Spvgg Vreden um den Gruppensieg. Spielbeginn ist um 19.00 Uhr. 

Staffeleinteilung Westfalenliga 1

  1. TuS Tengern                   9. SC Herford
  2. SC Roland Beckum        10. VfB Fichte Bielefeld
  3. Delbrücker SC               11. SV Borussia Emsdetten
  4. SuS Neuenkirchen         12. TuS Hiltrup
  5. SV Rödinghausen 2       13. SpVg. Vreden
  6. SV Spexard                    14. 1. FC Gievenbeck
  7. TSV Victoria Clarholz     15. SV DJK GW Nottuln
  8. VfL Theesen

Pressespiegel

Tobias Sicking komplettiert das Trainerteam als Torwarttrainer

Tobias Sicking und Co-Trainer Carlos Andrade.

Am Dienstag kam er erstmals als neuer Torwarttrainer beim SuS zum Einsatz, Tobias Sicking wurde von Co-Trainer Carlos Andrade vorgestellt. Tobias Sicking war Torwart des
FC Galaxy Steinfurt und davor auch für
SV Wilmsberg und Münster 08 aktiv

Die Neuzugänge des SuS

Auch die Westfalenliga-Fußballer des SuS Neuenkirchen nahmen in der ersten
Juliwoche das Fußballtraining wieder auf. Unter der Leitung des neuen Trainers
Nelson da Costa traf sich der Kader erstmals am Donnerstagabend zum ersten
Aufgalopp. Unter Anwesenheit der Neuzugänge Jan Rauße (2. Mannschaft),
Yannik Grabbe (FC Eintracht Rheine), Jakob Gerstung (TuS Altenberge), Ladislav
Velican (SV Emsdetten 05), David Barragan Castro (Vorwärts Nordhorn) und
Malte Kohl (SV Emsdetten 05/v. l.) ging es bei angenehmen Temperaturen noch
gemäßigt zu, ehe das Pensum nun kontinuierlich gesteigert wird.

                                                                                          (Text: MV-Online - Bild: Hanna Kreyenkötter)

Neuzugang für den SuS

Yannik Grabbe soll in Führungsrolle wachsen

Yannik Grabbe

(Text: MV-Online - Bild: Hanna Kreyenkötter)

Der SuS hat auf dem Transfermarkt noch einmal zugeschlagen und verstärkt sich mit Yannik Grabbe. Seit der Saison 2014/15 gehörte der 24-Jährige zum Seniorenkader des FC Eintracht Rheine. „Yannick hat in der Jugend eine sehr gute Ausbildung genossen und kann auf der Sechserposition, aber auch auf der Acht und der Zehn spielen“, umreißt SuS-Trainer Nelson da Costa das Betätigungsfeld des 1,80 Meter großen Mittelfeldspielers.
Für den FCE lief Grabbe insgesamt 60 Mal auf und erzielte drei Tore. „Wir hatten den Spieler schon vor längerer Zeit im Auge, dann hat sich Yannik aber das Kreuzband gerissen“, berichtet da Costa. In den ersten zwei Trainingswochen wird sich Grabbe noch aus Zweikämpfen heraushalten. In Absprache mit den Physiotherapeuten soll das Pensum dann langsam gesteigert werden.
In drei Wochen, so schätzt da Costa, kann Grabbe dann voll angreifen und hat auch seine noch vorhandenen konditionellen Mängel behoben. „Mit seiner Erfahrung soll er unsere junge Truppe dann auch ein Stück weit führen. Yannick lebt und arbeitet in Neuenkirchen, passt also perfekt zu unserer Vereinsphilosophie“, berichtet da Costa von einer Übereinstimmung mit der „SuS-DNA.“ Der Mittelfeldspieler, der in der Jugend für Arminia Bielefeld und Borussia Dortmund spielte, ist der insgesamt siebte Neuzugang der Neuenkirchener.

Krombacher-Westfalenpokal

Post TSV Detmold - SuS Neuenkirchen

In der ersten Runde im Westfalenpokal trifft der SuS
auf den Bezirksligisten Post TSV Detmold. Gespielt wird
am Mittwoch, 14. August, 19.30 Uhr, auf dem
Kunstrasenplatz, Werresportplatz, Georg-Weerth-Str. 19 A,
32756 Detmold

Krombacher-Westfalenpokal