Die Neuzugänge des SuS

Der Sportliche Leiter Matthias Flüthmann (hintere Reihe, links) und die Trainer
Nelson da Costa (hintere Reihe, 2. v. r.) und Co-Trainer Carlos Andrade (hintere Reihe, r.)
mit den Neuzugängen: Betreuer Hendrik Heidtstummann (hintere Reihe, von links),
Tejan Fofana, Henrik Berentzen, Eduard Wegmann, Jasper Dreinemann,
Felix Wiggers (untere Reihe, v. l.), Jasper Lücke, Fynn Onken,
Glenn Gröger und Jannik Stöppler. (
Bild: Hanna Kreyenkötter)

Nelson da Costa und Carlos Andrade verlängern

Nelson da Costa und Carlos Andrade werden auch in der kommenden Saison am Haarweg trainieren.

(Text: MV-Online)
(Foto: Hanna Kreyenkötter)

In schwierigen Zeiten setzen die Trainer ein Zeichen: Nelson da Costa bleibt Trainer des SuS. Mit ihm verlängert auch „Co“ Carlos Andrade seinen Vertrag.

Henrik Berentzen wechselt zum SuS

Angreifer kommt vom Vfl Osnabrück

Henrik Berentzen

Kurz vor dem Vorbereitungsstart, Montag, 27. Juli, 19 Uhr, hat der SuS mit Henrik Berentzen von der U 19 des VfL Osnabrück noch einen Angreifer verpflichtet. SuS-Trainer Nelson da Costa kannte den 19-jährigen Berentzen aus seine Osnabrücker Zeit, so kam der Kontakt zustande. Henrik kann auf der rechten Seite im Angriff spielen, einsetzbar ist er aber auch als rechter Außenverteidiger.

Neuzugang

Alexander Deiters kehrt zum SuS zurück

Alexander Deiters verstärkt des SuS ab der neuen Saison.



Ein alter Bekannter ist zurück im Waldstadion! Alexander Deiters wechselt zur Saison 2020/21 zurück zum SuS. Von 2011-2014 war Alex Deiters bereits für den SuS aktiv, ehe es ihn aus Studiengründen zum ASC 09 Dortmund zog. Mittlerweile hat Deiters sein Studium abgeschlossen und ist als Maschinenbauingenieur in die Firma seines Vaters, DBK-Anlagentechnik in Hörstel, eingestiegen. Zuletzt spielte der Flügelspieler für den Kirchhörder SC in der Landesliga. „Alex ist durch seine Jugendzeit bei Borussia Dortmund gut ausgebildet, ist Linksverteidiger, kann aber auch im linken Mittelfeld spielen. Er ist zwar erst 26 Jahre alt, soll aber schon als einer der Routiniers Vorbildfunktion für unsere jungen Spieler haben“, gibt SuS-Trainer Nelson da Costa Auskunft über sein Rollenverständnis des Neuzuganges.

Neuzugang

Eduard Wegmann wechselt von Preußen Münster II zum SuS

Angreifer Eduard Wegmann verstärkt den SuS ab der neuen Saison.

Trainer Nelson da Costa hat per Videokonferenz mit Eduard Wegmann für die nächste Saison einen neuen Stürmer verpflichtet. Der 21-Jährige kommt aus der Reserve von Preußen Münster zum SuS. „Ich kenne ihn aus Osnabrücker Zeiten, obwohl ich ihn nie trainiert habe. Er ist taktisch gut ausgebildet und weiß sich gut im Strafraum zu positionieren, obwohl er nicht der bulligste ist“, sagt SuS-Trainer Nelson da Costa über den Neuzugang, der in dieser Saison bei zehn Einsätzen ein Tor für die Adlerträger erzielt hat.

Neuzugang

Tejan Fonfana wechselt vom FC Eintr. Rheine zum SuS

Tejan Fonfana.

Tejan Fofana, 21 Jahre, ist Mittelfeldspieler, der die Räume vom Mittelfeld in den Angriff schnell überwinden kann. Er gilt als zweikampfstark und bissig und kann im Spiel des SuS neue Qualität ins letzte Spieldrittel bringen.

Neuzugang

Fynn Michael Onken aus der Osnabrücker A-Jugend verstärkt die Abwehr des SuS

Fynn Onken.

Fynn Onken ist zunächst im Januar von der A-Jugend des VfL Osnabrück zumFCE Rheine gewechselt, hat sich aber kurzfristig dem SuS angeschlossen. Onken ist 18 Jahre alt, Abwehrspieler, seine Lieblingposition ist Innenverteidiger.

Neuzugänge für die nächste Saison

SuS holt Jasper Dreinemann und Glenn Gröger

Mit Jasper Dreinemann und Glen Gröger,
beide 18 Jahre alt, wechseln zwei Abwehrspieler zum SuS, die zuvor im
U 19-Team des FCE Rheine gespielt haben.

Jasper Dreinemann ist Kapitän des Tabellenzweiten und unumstrittener Leistungsträger. Glen Gröger entfaltet seine Stärken in der Landesliga als Außenverteidiger.
 

Neuzugänge

Felix Wiggers und Jannik Stöppler zum Westfalenligakader

Felix Wigger, Stürmer der „Zweiten" wechselt in den Westfalenligakader. In der vergangenen Saison war er mit immerhin 7 Treffern mitentscheidend für den Aufstieg in die Bezirksliga.

Jannik Stöppler, Abwehr, trainiert schon länger mit den Westfalenliga-Spielern, er hat bisher in der A-Jugend des SuS gespielt und wagt jetzt den Sprung in die Elf von Nelson da Costa.